• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Einsatzübersicht

⇒ Link zur Einsatzübersicht 

Trinkwasserverunreinigung im Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe

Unser Mehrzweckfahrzeug ist aus diesem Grund zur Zeit mit unserer Mobela Lautsprecheranlage unterwegs in allen Ortsteilen der Gemeinde Reichertshofen, die an die Wasserversorgung Waaler Gruppe angeschlossen sind, um Durchsagen zur Warnung an die Bevölkerung und Betriebe zu richten.

Ursprüngliche Meldung der Waaler Gruppe

Bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung sind im Hochbehälter und im Wasserleitungsnetz der Waaler Gruppe (Gemeinde Rohrbach und Teile des Marktes Reichertshofen, SIEHE UNTEN) coliforme Keime festgestellt worden.
Das Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm hat daraufhin ein Abkochgebot des Trinkwassers für das gesamte Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe erlassen. Das Trinkwasser sollte vorsorglich einmalig sprudelnd aufgekocht und dann langsam über mindestens 10 Minuten abgekühlt werden, sofern es zum Trinken, Kochen, zur Zubereitung von Speisen und Getränken, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden verwendet wird. Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Bitte geben Sie die Informationen auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter und achten Sie bitte auf die Information in Rundfunk, Presse und auf der Homepage des Landkreises Pfaffenhofen.
Derzeit laufen umfangreiche Maßnahmen zur Wiederherstellung bester Trinkwasserqualität im Leitungsnetz. Sobald das Abkochgebot aufgehoben wurde, werden wir Sie umgehend informieren.

Betroffen ist das gesamte Versorgungsgebiet der Waaler Gruppe; das heißt Rohrbach und Teile des Marktes Reichertshofen (im Konkreten: Agelsberg, Au am Aign, Dörfl, Hög, Langenbruck, Ronnweg, Winden am Aign, Stöffel und St. Kastl).

Anweisungen:
Informieren Sie Ihre Nachbarn.
Wir informieren Sie, wenn die Gefahr vorüber ist.
Kochen Sie das Wasser ab, bevor Sie es zum Trinken oder in der Küche verwenden.
Trinken Sie kein Leitungswasser.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Rohrbach: www.rohrbach-ilm.de/

 

Drucken E-Mail


Kontakt / Anschrift

  • Freiwillige Feuerwehr Langenbruck
  • Pörnbacher Straße 39
  • 85084 Langenbruck
  •  Telefon: 08453 / 33 53 00
  •  Fax: 08453 / 84 93
  •  Email: kontakt-ffla[at]ff-langenbruck.de